Zum Hauptinhalt springen
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

VERKAUF
Montag - Freitag
07.30 - 18.00 Uhr
Samstag
08.00 - 13.00 Uhr


ZUSCHNITT
Montag - Donnerstag
08.30 - 12.15 Uhr
13.30 - 17.30 Uhr
Freitag
08.30 - 12.15 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr
Samstag
09.00 - 12.30 Uhr

Kontakt

Kontakt

Karl Birlenbach GmbH & Co.
Industriestraße 18-20,
Industriegebiet Stephanshügel,
65549 Limburg a. d. Lahn

Tel.: 06431 4002-0
Fax: 06431 4002-21
info@birlenbach.de

Anfahrt

Anfahrt

WhatsApp

WhatsApp

Schreiben Sie uns gerne Ihr Anliegen unter +49 6431 40020 auf WhatsApp!

Facebook

Facebook

Instagram

Instagram

Wandgestaltung

Ist der Wandaufbau fertiggestellt, geht es an den schönsten Teil der Sanierung: die Gestaltung der Wände. Durch Verputzen, Malern und Tapezieren verleihen Sie Ihren Innenräumen ein optisches Finish. Setzen Sie kreative Akzente und greifen Sie zu Farbe, um die Raumoptik und -atmosphäre zu beeinflussen. Mit gedeckten Tönen heben Sie die Wand hervor und erzeugen ein ruhiges Raumbild, kräftige Farben wirken aufmerksamkeitsstark und belebend. Möchten Sie lieber Tapete an Ihren Wänden sehen, steht Ihnen eine nahezu grenzenlose Auswahl an Designs zur Verfügung.

Innenputze

In der Vergangenheit war Putz die Grundlage für weitere Gestaltungen in den Innenräumen, heute wird er immer öfter selbst zum Star der Wandgestaltung und bleibt sichtbar. Innenputze sind in verschiedenen Körnungen von fein bis grob sowie in vielen Farben erhältlich. Wände zu strukturieren und ihnen eine einmalige Optik zu verleihen, ist damit ein Leichtes. Auch aus bauphysikalischer Sicht sind Innenputze ein Gewinn. Je nach Art bringen sie charakteristische Eigenschaften mit sich, die beispielsweise zu einem gesunden Wohnklima oder verbesserter Raumakustik beitragen können.

Gipsputz

Wände und Decken einwandfrei für die folgende Gestaltung vorbereiten? Das geht mit Gipsputz ideal! Dieser besteht aus Gipsmörtel, dem Kalk oder Sand hinzugefügt wird. Verarbeitet werden kann er sowohl mit der Hand als auch maschinell. Da Gipsputze atmungsaktiv und schnelltrocknend sind sowie eine glatte, feine Wandgestaltung ermöglichen, können sie in allen Räumen zum Einsatz kommen.

Kalkputz

Sand und gelöschter Kalk ergeben einen rein mineralischen Putz: den Kalkputz. Dieser eignet sich (mit Ausnahme von Gipsbauplatten) für alle Untergründe und hat die Fähigkeit, Feuchtigkeitsspitzen in der Raumluft abzubauen. Dazu saugt er die erhöhte Luftfeuchtigkeit schwammartig auf und gibt sie schrittweise wieder frei. Dadurch und durch seinen hohen pH-Wert haben Schimmelpilze so kaum eine Chance und können nur schwer wachsen. Somit sorgt er als Streichputz für ein gutes Raumklima und gesunde Luft. Um ein besonders wirksames Ergebnis zu erzielen, sollte der Putz zwei- oder dreilagig aufgetragen werden. Fertigmischungen für Kalkputze erleichtern die Verarbeitung des Mörtels.

Lehmputz

Lehmputz wird immer beliebter – und das aufgrund seiner positiven baubiologischen und bauphysikalischen Eigenschaften völlig zurecht! Er ist für fast alle Untergründe geeignet und wirkt am besten in mindestens zwei Lagen. Zuverlässig reguliert er die Feuchtigkeit und Temperatur, speichert die Wärme und erzeugt einen natürlichen Wohnkomfort. Weil die Oberfläche von Lehmputz im Vergleich zu anderen Putzen relativ weich ist, gestaltet sich das Anbringen von Bildern und Möbeln mithilfe von Nägeln und Schrauben allerdings eher schwierig.

Innenfarben

Bei den Eigenschaften und der Verarbeitung von Wandfarben gibt es große Unterschiede. Neben dem, was die Farbe kann, spielen auch die umweltverträgliche Herstellung, der ökologische Vertrieb und gesundheitliche Aspekte eine große Rolle. Hochdeckende Wandfarben der Deckkraftklasse 1 und der Nassabriebklasse 2 können wir Ihnen besonders ans Herz legen. Nachfolgend finden Sie die gängigen Innenfarben im Überblick.

Dispersionsfarbe

Dispersionsfarben werden auf Wasserbasis hergestellt. Je höher der Bindemittelanteil im Produkt, desto beständiger und hochwertiger ist es. Die Farbe gilt als fleckenbeständig, lässt sich gleichmäßig glatt auftragen und deckt gut. Weiterer Pluspunkt: Dispersionsfarben riechen kaum und trocknen schnell.

Strukturfarbe

Bei Strukturfarben handelt es sich um Dispersionsfarben, die mit Sandkörnern und kleinen Kügelchen angereichert wird. Streicht man saugfähige Oberfläche mit Strukturfarbe, erhält man ein raufaserähnliches Muster. Abstriche gibt es für die schwierige Reinigung und Entfernung, die nur mit Schleifgerät möglich ist.

Silikatfarbe

Silikatfarben enthalten mineralische Bindemittel, die mit mineralischen Untergründen reagieren und eine stabile Bindung erzeugen. Aufgrund ihrer diffusionsoffenen Eigenschaft sind Silikatfarben gerade für die Wandgestaltung in Feuchträumen empfehlenswert.

Latexfabe

Latexfaben sind besonders abriebfeste, sehr dichte, jedoch dünnschichtige Dispersionsfarben mit relativ hoher Deckkraft. Vor allem für stark beanspruchte Wandflächen wird diese Art von Innenfarbe gerne eingesetzt. Die Zugabe von künstlichen Bindemitteln lässt schmutzunempfindliche, waschbeständige und diffusionsfähige Anstriche entstehen.

Tapeten

Tapeten sind das Nonplusultra, wenn es darum geht, Wände vielfältig zu gestalten. Die Menge an erhältlichen Designs reicht ins Unendliche, was nicht zuletzt der Grund ist, weshalb Tapeten gerade ihr unbestrittenes Comeback feiern. Egal, ob klassische Raufasertapete, farbige Vliestapete oder blumig-strukturierte Aufmachung – Ihr Geschmack entscheidet. Neben der wunderbaren Optik, die Ihr Raum mit einer Tapete erhält, profitieren Sie von einem Abnutzungsschutz für Ihre Wände und im Idealfall von einem gesunden Raumklima.

Raufasertapeten

Raufasertapeten

Raufasertapeten schütteln ihr angestaubtes Image gerade kräftig ab, indem sie sich wandelbar wie nie zeigen. Aus Papier und Holzfasern bestehend, verhelfen Raufasertapeten Wänden zu mehr Struktur. Sie sind wirtschaftlich, strapazierfähig und können beliebig oft überstrichen werden. Gehören Sie zu den experimentierfreudigen Menschen, die ihre Innenräume regelmäßig verändern, haben Sie Ihre ideale Grundlage gerade gefunden. Doch damit nicht genug: Raufasertapeten sind umweltfreundlich, wohngesund, atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend. Dass bei der Herstellung auf PVC und Weichmacher verzichtet wird, freut Sie sicher – und noch mehr, wenn Sie Allergiker sind.

Vliestapeten

Vliestapeten

Frühere Heimwerkergenerationen würden vor Neid sicher erblassen: Dank Vliestapeten ist es Ihnen heute möglich, Zeit und Nerven einzusparen – und das nicht zu knapp. Denn im Vergleich zu herkömmlichen Papier- oder Raufasertapeten können Vliestapeten in der Wandklebetechnik verarbeitet und trocken ins Kleisterbett gelegt werden. Zudem glänzen die Tapeten mit höchster Formstabilität, sehr gutem Nahtverhalten und einem riesigen Farbangebot in Form bereits kolorierter Unis. Sogenannte Glattvliestapeten erzeugen einen "Glatte-Wand-Effekt" und sind – anders als Glasfasertapeten – schimmelresistent, hautsympathisch, atmungsaktiv und trocken von der Wand abziehbar. Einmal angebracht, erzeugen die Vliestapeten mit ihren kontrastreichen Erscheinungen eine zauberhafte Raumatmosphäre.

Vliesfasertapeten mit Struktur

Vliesfasertapeten mit Struktur

Sie möchten Ihrer Wand einen starken Charakter verleihen bzw. ihr einen aufregenden Look verpassen? Dann fahren Sie am besten mit Vliesfasertapeten mit Struktur! Oftmals zeichnen sich die Designs durch tiefe Prägungen aus, die sich grandios mit neutralen Wandgestaltungen kombinieren lassen. Ausgewählte Abschnitte lassen sich dadurch optisch hervorheben. Die Vorteile sprechen für sich: Die Tapeten sind extrem strapazierfähig, reißfest und überbrücken Risse auch dann, wenn sie erst nach dem Tapezieren auftreten. Durch ihre diffusionsoffene und feuchtigkeitsregulierende Eigenschaft wird sogar das Wohnklima positiv beeinflusst.

Tapete und Farbe

Tapeten mit Struktur und Farben lassen sich hervorragend kombinieren – probieren Sie es aus! Durch den Anstrich können die Strukturen betont werden. Je nach Farbton nimmt die Intensität optisch zu.

Holzpaneele

Wohlfühlcharakter und Wertanlage in einem

Holzpaneele

Wohlfühlcharakter und Wertanlage in einem

Wandverkleidungen gibt es in unzähligen Dekoren und Formaten, sie verschönern Räume und ernten viele bewundernde Blicke. Aktuell sind vor allem Paneele angesagt, die passend zum Einrichtungsstil von klassisch bis avantgardistisch gewählt werden können. Seien Sie mutig und gestalten Sie mehr als eine Wandfläche mit den attraktiven Holzpaneelen. Die Verkleidungen stehen nicht nur für großartigen Wohlfühlcharakter, sondern sind auch als eine Wertanlage für Ihr modernisiertes Eigenheim zu sehen.

Steckprofile an den Längsseiten stellen die Verbindungselemente dar und erleichtern die Montage, indem sie unter anderem die Fugenbreite vorgeben. Statt die Paneele an einer Unterkonstruktion aus Dachlatten zu befestigen, werden sie mit Profilbrettkrallen zu einer geschlossenen Wandfläche verbunden.

Verblendsysteme

Stehen Natursteinen optisch und haptisch in nichts nach

Verblendsysteme

Stehen Natursteinen optisch und haptisch in nichts nach

Ein Gebäude oder Wände aus Natursteinen sind für viele Menschen ein unerfüllter Wunsch, wenn es ums Wohnen geht. Falls Sie sich auch dazu zählen, haben wir eine gute Nachricht: Es gibt eine Alternative. Verblendsysteme imitieren die Optik und Haptik von Natursteinen und machen sich wunderbar in Wohnräumen. Die Natursteinoptik wird durch Verwendung von natürlichem Bims-Leichtbeton erzielt, sodass Sie aus einer Vielzahl von verfügbaren Steinbildern wählen können, jedoch im Gegensatz zu echten Natursteinen nicht auf Herkunft, Transport, Verarbeitungstechniken oder Preis achten müssen.

Die Montage der Dekore auf die vorbereitete Wand ist genauso einfach wie bei Fliesen oder keramischen Platten. Im Zusammenspiel mit abgestimmten Grundierungen, Klebemörtel, Fugenmassen und Imprägnierungen gelingt es Ihnen, beeindruckende Oberflächen zu schaffen!